!
!

Metallbrand

Bekämpfung von Entstehungsbränden der Brandklasse D,

Metallbrände sind mit den üblichen Löschmitteln nicht beherrschbar -die  Metalle brennen weiter

Da immer mehr Leichtmetalle, vor allem Magnesium- und Aluminium-Legierungen, auch in Kraftfahrzeugen auf Grund von Gewichtsersparnis zum Einsatz kommen, kann es beim Einsatz von Lösch-Wasser beim Motorbrand am KFZ zu gefährlichen Reaktionen kommen.

Das Löschen mit Wasser führt zur Freisetzung von explosiven Wasserstoffgas.

Durch Metallbrand-Pulverlöscher wird die Sauerstoffzufuhr in den Brandherd unterbunden, und der Brand gelöscht. Durch die sich auf dem Brandherd bildende Schmelzschicht werden Rückzündungen wirkungsvoll verhindert.

 Einsatzbereiche: Magnesium-, Aluminium- Legierungen, Alkalimetalle, metallorganische Verbindungen, Lithium-Legierungen,